Master-Studiengang Literatur- und Kulturtheorie

Theorie · Interdisziplinarität · Forschung

Seit dem Wintersemester 07/08 läuft der Master-Studiengang
Literatur- und Kulturtheorie an der Universität Tübingen.
Er wurde 2006/07 als Einzelstudiengang erfolgreich akkreditiert.

Er ist theoretisch-interdisziplinär ausgerichtet und verbindet kulturwissenschaftliche mit übergreifenden literaturtheoretischen Inhalten. Studierende unseres Masterstudienganges erhalten eine exzellente Qualifizierung für textbezogene, außeruniversitäre Berufsfelder in Privatwirtschaft, Politik, Medien und Kultur.
Durch den forschungsorientierten Ansatz ist der Master auch ideal als Vorbereitung für eine spätere Promotion und wissenschaftliche Laufbahn.
Breitgefächerte Kompetenzen und eine umfassende Theorieausbildung erwerben Sie anhand einer Kombination aus selbständigem Arbeiten und intensiver Betreuung.


Aktuell:

Bitte beachten Sie die untenstehenden, geänderten Sprechstunden-Zeiten für das Wintersemester 2017/18

Lehrprogramm:
Sie finden das Vorlesungsverzeichnis für das Wintersemester 2017/2018 jetzt unter Lehrveranstaltungen auf Campus!

Hinweis zu den Projektmodulen:
Wegen der Kürzungen der für den Masterstudiengang zur Verfügung stehenden Mittel können ab sofort die Projektmodule nicht mehr finanziell bezuschusst werden. Das bedeutet, dass bis auf Weiteres der Druck von Veranstaltungsplakaten und Flyern, die Teilnahme von externen Referenten und anderes leider nicht mehr durch die Koordination des Studienganges finanziell unterstützt werden können. Wir bitten um Verständnis.


Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Koordination


Die Bewerbung:

Hinweis: Der Numerus Clausus an der Universität Tübingen wurde für viele Studiengänge aufgehoben!
Näheres unter der Rubrik Bewerbung auf unserer Homepage.

Unsere Grundsätze:

Besonderer Wert wird, neben großem Eigenengagement, auf eine intensive Betreuung durch jeweils zwei Mentoren gelegt.
Durch den Erwerb theoretischer Fähigkeiten und deren praktischer Umsetzung im Projektmodul erfolgt eine rasche Integration in wissenschaftliche Projekte.
Darüber hinaus ist eine effiziente Vorbereitung der M.A.-Abschlussarbeit garantiert, die schon die erste Stufe einer späteren Dissertation sein kann.

Die Module des M.A.-Studienganges (neue PO):

  • Texttheorie, Ästhetik, Literaturtheorie
  • Ideen- und Wissensgeschichte
  • Medienästhetik und Mediengeschichte
  • Kulturtheorie und Interkulturalität
Schwerpunktmodul:
Hier setzen sie, innerhalb der Module, Ihren Studienschwerpunkt nach Ihren Voraussetzungen und Plänen.
Projektmodul:
Innerhalb dieses Moduls sammeln Sie rasch erste Erfahrungen in der wissenschaftlichen Praxis, beispielsweise bei der Organisation einer Ausstellung, Veröffentlichung eines wissenschaftlichen Aufsatzes oder Veranstaltung eines Symposions.

Koordination und Auskünfte:

Prof. Dr. Georg Braungart (Lehrstuhlhomepage)
braungart@uni-tuebingen.de

Dr. Mario Gotterbarm: Sprechstunde: Mittwoch 11-12 Uhr
Zuständigkeit: Anerkennung von Studienleistungen, Modulzuordnungen von Lehrveranstaltungen, Fragen zur Zulassung

Kim Unger, M.A. Sprechstunde: Dienstag 9-11 Uhr
Zuständigkeit: Projektmodulberatung, Allgemeine Studienberatung

Conny Ladenthin, B.A. (Koordination)


Für Auskünfte schreiben Sie bitte an unsere zentrale E-Mail-Adresse:
theoriemaster@nphil.uni-tuebingen.de


Weitere Informationen und ausführliche Materialien finden Sie in unserem Download-Bereich.