Seminar
Kimmich, Dorothee, Prof. Dr.
Rassismustheorien
Zeit: Mo 14-16
Ort: Neuphilologicum, 315
Beginn: 24.10.2016
Die Auseinandersetzung mit Rassismus, seine Kritik und seine Bekämpfung mögen auf den ersten Blick schnell konsensfähig sein – da sind sich die Anti-Rassisten immer einig. Sie stellt allerdings eine Herausforderung dar, die man erst auf den zweiten Blick als eine besondere erkennt. „Rassismus“ ist kein einfacher Gegner. Gerade weil die „Rasse“ des Rassismus kein Korrelat in der Wirklichkeit hat, sind die Metamorphosen des Rassismus so erfolgreich, so gut an die jeweiligen Realitäten anpassbar, seine Wandlungsfähigkeit ebenso erschreckend wie überraschend. Es finden sich viele herausragende Wissenschaftler_Innen unter denjenigen, die versucht haben, Rassismus zu definieren, zu verstehen, zu analysieren und zu bekämpfen. Die Texte entstammen unterschiedlichen methodischen, theoretischen, kulturellen und historischen Kontexten. Es ist keiner dabei, der alle Aspekte erfasst und kaum einer, der alle Fragen befriedigend beantworten würde. Daher ist ihre Zusammenstellung selbst zugleich eine Dokumentation der intellektuellen Bemühungen wie auch eine von deren Mängeln und Desideraten.
Literatur: Arendt, Hannah: Elemente und Ursprünge totaler Herrschaft. Frankfurt a. M 1955. Boas, Franz. Race, Language, and Culture. New York 1940. Memmi, Albert: Rassismus. Hamburg 1992. Bourdieu, Pierre: Rassismus der Intelligenz. In: Ders: Soziologische Fragen. Frankfurt am Main 1993. S. 252-256. Schütz, Alfred: Der Fremde. In: Schütz, Alfred: Gesammelte Aufsätze. Bd. 2. Studien zur soziologischen Theorie. Hrsg. v. Broderson, Arvid. Den Haag 1972. Simmel, Georg: Exkurs über den Fremden. In: Simmel, Georg: Exkurs über den Fremden. In: Soziologie. Untersuchungen über die Formen der Vergesellschaftung. Gesamtausgabe. Bd 11. Frankfurt a. M. 1992. Terkessidis, Mark: Die Banalität des Rassismus. Migranten zweiter Generation entwickeln eine neue Perspektive. Bielefeld 2004. Ha, Kein Nghi; al-Samarai , Nicola Lauré, Mysorekar: Re-, Visionen. Postkoloniale Perspektiven von People of Color auf Rassismus, Kulturpolitik und Widerstand in Deutschland. Unrast, Münster 2007. Sow, Noah: Deutschland Schwarz Weiß. Der Alltägliche Rassismus. Bertelsmann, 2008. van Dijk, Teun A.: Racism and the Press. London 1991. Mbembe, Achille: Kritik der schwarzen Vernunft. Berlin 2014. Morrison, Toni: Vom Schatten schwärmen. In: Dies.: Im Dunkeln spielen. Weiße Kultur und literarische Imagination. Essays. Reinbek bei Hamburg 1995. Spivak, Gayatri Chakravorty: Can the Subaltern Speak? Wien 2007. Hall, Stuart: The West and the Rest, in: ders. et al. (Hrsg.), Modernity. An Introduction to Modern Societies, Malden, MA 1996, 184-227, 184. Fanon, Frantz: Die Verdammten dieser Erde. Frankfurt am Main 2001. Bhabha, Homi K.: Die Verortung der Kultur. Tübingen 2000. Davis, Angela: Violence Against Women and the Ongoing Challenge to Racism. Kitchen Table Press 1985 . hooks, bell: Ain't I a Woman: Black Women and Feminism hooks, bell: Sehnsucht und Widerstand: Kultur, Ethnie, Geschlecht. Belin 1996. Morrison, Toni (Hg.): Race-ing Justice, En-Gendering Power: Essays on Anita Hill, Clarence Thomas, and the Construction of Social Reality. New York 1992.
Bemerkungen:
Leistungsnachweis:
Anmeldung: per E-Mail direkt bei der Dozentin anmelden