Seminar
Thies, Sebastian, Prof. Dr. ; Goumegou Susanne, Prof. Dr.
Partizipationskulturen im Globalen Süden
Zeit: Do 10-12
Ort: Neuphilologicum, 027
Beginn: 27.10.2016
Partizipation ist ein theoretisches Paradigma, mit dem gesellschaftliche Teilhabe an Macht- und Entscheidungsstrukturen sowie an Imaginarien der Inklusion in einer Vielfalt von disziplinären Zusammenhängen beschrieben wird. In der Medienwissenschaft ist – insbesondere in der Folge von H. Jenkins – der Begriff der Partizipationskultur geprägt worden, um die epochalen Umbrüche, die mit der Verbreitung digitaler Medien für die Partizipation eintreten, erfassen zu können. Theorieentwicklungen wie diese sind allerdings daraufhin zu reflektieren, in welcher Weise sie auf den Globalen Süden mit seinen ungleichen Verteilungen gesellschaftlicher, ökonomischer und medialer Ressourcen zu übertragen sind.
In unserem Seminar soll Partizipation als eine kulturelle Praxis verstanden werden, die nicht nur gesellschaftliche Teilhabe bedeutet, sondern auch als konstitutiv für die Herausbildung für Gemeinschaft angesehen wird. Damit stehen nicht nur medienbasierte Themenbereiche der Partizipation im Fokus, sondern auch Fragen nach Imaginarien, Performanzen und Wissensbeständen, über die sich spezifische Kulturen der Partizipation konstituieren. Ebenso beschäftigt sich das Seminar mit Partizipationskulturen, die sich aus indigenen und autochthonen Traditionen speisen und die Alternativen zu den partizipativen Technoutopien des Westens bilden.
In einer ersten Arbeitsphase sollen im Seminar theoretische Konzepte zur Partizipation aus den Bereichen von Politologie / Soziologie, Medienwissenschaft und Ökonomie auf ihre Tauglichkeit für kulturwissenschaftliche Fragestellungen hin untersucht werden. Im weiteren Verlauf konzentriert sich das Seminar dann auf konkrete kulturelle Manifestationsformen der partizipatorischen Praxis – in Literatur, Film, Musik, Kunst und Architektur – in verschiedenen afrikanischen und lateinamerikanischen Ländern. Dabei sollen Fallbeispiele untersucht werden, die um die Fragen von Partizipation im Bereich des öffentlichen Raums, der Medien und der Literatur kreisen.
Die Lehrveranstaltung findet in Kooperation mit dem Englischen Seminar statt. Seminarsprachen sind Deutsch und Englisch.
Rechtzeitig vor Semesterbeginn wird den Seminarteilnehmern die Textauswahl über ILIAS zur Verfügung gestellt.
Literatur:
Bemerkungen:
Leistungsnachweis: Referat bzw. Diskussionsleitung und Hausarbeit.
Anmeldung: per E-Mail direkt bei den Dozenten anmelden