Vorlesung
Michalski, Sergiusz, Prof. Dr.
Die Akademien und die Kunst
Zeit: Di 12-14
Ort: Neue Aula Hörsaal 01
Beginn: 25.10.2016
Seit dem 16. Jh. spielen die Kunstakademien eine wichtige Rolle in der Entwicklung der Kunst. Meistens stehen sie für das Normative, das Regulierte der Kunstprinzipien, doch waren sie auch manchmal eine Stätte der kunsttheoretischen Reflexion und Befruchtung. In jedem Fall garantierten sie ein gediegenes Niveau der handwerklichen Kunstpraxis. In der Vorlesung, die mit der medicäischen Florentiner Zeichenakademie (um 1550) beginnen, und mit den Konflikten (1972) um Joseph Beuys als Lehrer der Düsseldorfer Akademie enden wird, soll ein breites, theoretisch reflektiertes Panorama der europäischen Kunstentwicklung an den Akademien geboten werden. Reflektiert werden soll auch die scheinbar klassische Frontstellung: Avantgarde gegen „verknöcherte“ Kunstakademien.
Literatur:
Bemerkungen:
Leistungsnachweis:
Anmeldung: per E-Mail direkt beim Dozenten anmelden